Wir streben das Erreichen der weltweit höchsten Standards an

Auszeichnungen und Zulassungen

Wir sind sehr dankbar für die Auszeichnungen und Zulassungen, die wir von so anerkannten Industrie-Organisationen, Institutionen und Medienquellen auf der ganzen Welt erhalten haben. Deren Anerkennung und Ihre Zufriedenheit bedeuten uns sehr viel.

Wacom gewinnt Red Dot Award for Signaturprodukte

Zum ersten Mal hat Wacom den angesehenen Designpreis von Red Dot für zwei seiner Signaturprodukte gewonnen. Sowohl das Unterschriften-Pad STU-530 als auch das Unterschriften-Display DTU-1031 überzeugte die aus 40 Experten bestehende Jury vom hervorragenden Produktdesign. Beide Produkte gingen als Sieger unter über 4.000 Konkurrenten hervor.

Peter Sommer, Vice President Enterprise Business, Wacom Europe GmbH merkte an: „Wir sind sehr stolz, dass zwei unserer Produkte einen derart angesehenen und bekannten Designpreis gewonnen haben. Unsere Signaturprodukte verbinden technologische Innovation mit hervorragendem Design und bieten Kunden eine zuverlässige und vertrauenswürdige Methode zum Einholen von rechtsverbindlichen Unterschriften und Informationen. Die Handhabung ist mühelos und ergonomisch. Am wichtigsten, die Pads und Displays fühlen sich für den Benutzer natürlich an. Das innovative Design ermöglicht eine leichte Integration in PoS-Lösungen und Schalter, da die Produkte die spezifischen Anforderungen der Kunden erfüllen.“

Unterschriften-Pad STU-530

Das STU-530 unterstützt digitale Geschäftsarbeitsflüsse, bei denen handschriftliche Unterschriften erfasst werden müssen, um Geschäftsprozesse zu autorisieren oder zu bestätigen. Es ist ideal für PoS bei Banken oder Einzelhandelsgeschäften und für jedes Unternehmen, das ein Display mit minimalem Platzbedarf und innovativem Design benötigt. Das dünne Design mit niedrigem Profil, die flache Oberfläche und das attraktive Matt-Anthrazit prädestinieren das STU-530 für diskrete Anordnung am Schalter, wo ein Benutzer mühelos Dokumente in voller Größe betrachten oder ausfüllen und diese digital unterschreiben kann. Kombiniert mit dem leichten, schlanken Stift fühlt sich das Schreiben fast wie mit einem normalen Stift auf Papier an. Der 5-Zoll-Farb-LCD-Bildschirm mit hoher Auflösung und die gehärtete Glasoberfläche runden den Qualitätsanspruch des Pads ab.

Unterschriften-Display DTU-1031

Das preisgekrönte Design des DTU-1031 ist einzigartig. Mit seinem hochauflösenden Farbmonitor und geringem Platzbedarf eignet es sich für jeden Schalter oder PoS. Das DTU-1031 zeichnet sich durch minimalistisches Design, hochwertige Materialien und Metallfarben aus, die den Display-Farben des Wacom Stifts entsprechen.

Der 7. Juli ist Verleihungstag für Red Dot in Essen, Deutschland, wo Wacom die Auszeichnung erhält. Auch das Red Dot Design Museum in Essen wird vier Wochen lang geöffnet, um der Öffentlichkeit etwa 2.000 Ausstellungsgegenstände zu zeigen, darunter Wacom Unterschriften-Pads und -Displays. Dies ist weltweit die größte Ausstellung kontemporärer Designs.

DTU-1031 gewinnt Salon Solutions Bancaires Award als innovativste Lösung 2013

In Zusammenarbeit mit dem französischen Verlag Publi News hat Salon Solutions Bancaires das LCD-Unterschriften-Display Wacom DTU-1031 als innovativste Lösung 2013 für die Realisierung papierloser Abläufe und Verträge ausgezeichnet.

Weiterlesen >

Thomas Kaeb, Business Development Manager Southern Europe, durfte die Auszeichnung während der Salon Solutions Bancaires Konferenz 2013 in Paris entgegennehmen. Nach Erhalt dieser Auszeichnung für das Unterschriften-Pad STU-520 im Jahr 2011 hat nun zum zweiten Mal eine Unterschriftenlösung von Wacom diesen Preis gewonnen.

Das Unterschriften-Display DTU-1031 ist die ideale Lösung für Unternehmens- oder Behördenkunden, die ein Gerät mit möglichst geringem Platzbedarf brauchen, an dem Nutzer Dokumente in voller Größe ansehen oder ausfüllen und digital unterschreiben können. Denn damit können die Kunden den Inhalt eines Dokuments klar sehen und dieses, z. B. an einem Bankschalter, beruhigt unterschreiben. Bei vielen Banken in Europa erfolgreich integriert, darunter die BNP Paribas in Guadeloupe, der spanische Sparkassenverband CECA, die Alior Bank in Polen und die Banca Intesa in Italien, ist Wacom mit seinen Unterschriftenlösungen heute ein etablierter und zuverlässiger Partner des Bankensektors, wo Kosteneffizienz und Sicherheit von entscheidender Bedeutung sind. Durch die Realisierung von papierlosen Transaktionen können die Banken Kosteneinsparungen erzielen und ihren Kunden einen innovativen und hervorragenden Service bieten.

STU-500: Elektronische Unterschriftenlösung von TeleCash gewinnt Handelsauszeichnung

Die deutsche Fachzeitschrift „handelsjournal“ hat unseren Signaturpartner TeleCash unter den Siegern des jährlich stattfindenden Wettbewerbs „Top Produkt Handel“, bei dem Auszeichnungen für die besten Produkte für den Einzelhandel verliehen werden, bekanntgegeben. TeleCash hat die Auszeichnung als beste Zahlungslösung zum zweiten Mal in Folge erhalten. In diesem Jahr gewann TeleCash den Preis in der Kategorie „Umweltfreundlichkeit“-Silberstatus für sein onlineArchive, das mit dem Wacom STU-Unterschriften-Pad zusammenarbeitet.

Weiterlesen

Unterschreiben am PoS

Dank onlineArchive werden Papierbelege an der Kasse (PoS) total überflüssig, da der Beleg nach dem Zahlungsvorgang nicht mehr ausgedruckt, sondern digital gespeichert wird. Kunden werden gebeten, direkt am Wacom Unterschriften-Pad zu unterzeichnen, um die Transaktion zu bestätigen. Dann werden die Daten TeleCash übermittelt und zentral auf einem sicheren Server archiviert. Nur der Kunde erhält wie gewohnt eine Papierquittung.

50 Prozent weniger Materialkosten

Die Vorteile elektronischer Ablage: Auf papierloser Dokumentenverwaltung basiert, sind Geldtransaktionen effizienter, und Verwaltungs- sowie Materialkosten können gesenkt werden. So können Händler bis zu 50 Prozent der Papier- und Materialkosten sowie weitere Ressourcen zur Handhabung von Dokumenten sparen. Der digitale Arbeitsfluss bietet dem Einzelhandel zwei wichtige Merkmale: Leisten eines großen Beitrags zum Umweltschutz und Steigern der Kosteneffizienz dank eines optimierten Prozesses.

Mehr über onlineArchive von TeleCash.

STU-500 ist Teil der CECA-Lösung, die mit dem TeleTrusT Innovation Award 2009 ausgezeichnet wurde

TeleTrusT, der deutsche Bundesverband IT-Sicherheit, verlieh dem spanischen Sparkassenverband CECA (Confederación Española de Cajas de Ahorros) den TeleTrusT Innovation Award 2009 für dessen eSigning-Projekt auf der ISSE 2009 in Den Haag.

CECA nutzt die von Softpro gelieferten LCD-Unterschriften-Pads Wacom STU-500 (der Softpro-Name für das STU-500 lautet SignPadeSignio) zur Digitalisierung handschriftlicher Unterschriften in spanischen Sparkassen und kombiniert damit in der Unternehmensanwendung Firma Digitalizada die Vorteile von biometrischen Signaturen und Verschlüsselungsverfahren. 

Weiterlesen

Seit Anfang 2009 wurden an Arbeitsplätzen in spanischen Sparkassen mehr als 10.000 Pads mit der dazugehörigen Software zur Erfassung elektronischer Unterschriften in Betrieb genommen.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier: http://www.signplus.com/en/press/releases/2009-10-07_TeleTrusT.php

STU-500 und SignDoc sind vom TÜV zugelassen.

Der TÜV Saarland, ein Mitglied des Technischen Überwachungs-Vereins, TÜV) hat kürzlich SignDoc von SOFTPRO in Verbindung mit dem Unterschriften-Pad STU-500 von Wacom zugelassen. Der TÜV hat Version 3.1 des SignDoc in Verbindung mit dem Unterschriften-Tablett SignPad eSignio getestet. Der TÜV Saarland bestätigt den einfachen und sicheren Betrieb dieser innovativen Software für elektronische Unterschriften mit handschriftlicher Unterschrift.

Weiterlesen

Die nahtlose Interaktion von STU-500 und Sign Doc konnte die Tester voll überzeugen. Die systematische Prüfung umfasste auch die Manipulationssicherheit von SignDoc-Daten während des Unterschreibens sowie die Manipulationserkennung bei unterschriebenen PDF-Dateien. Die Integrität eines Dokuments kann mit SignDoc so wie in einem herkömmlichen PDF-Programm (z. B. Adobe Reader) getestet werden. Ein weiterer Test wurde mit Softwareprodukten durchgeführt, die versuchen, über USB Daten abzufangen. Der TÜV bestätigt, dass beim Abhören der Kommunikation zwischen STU-500 und SignDoc keine nutzbaren Daten, sondern nur „Datenmüll“ aufgezeichnet wird.

STU-520 gewinnt Salon Solutions Bancaires Award als innovativste Lösung 2011

In Zusammenarbeit mit dem französischen Verlag Publi News hat Salon Solutions Bancaires das LCD-Unterschriften-Pad Wacom STU-520 als innovativste Lösung 2011 für die Realisierung papierloser Abläufe und Verträge ausgezeichnet.

Thomas Kaeb, Business Development Manager Southern Europe, durfte die Auszeichnung während der Salon Solutions Bancaires Konferenz 2011 in Paris entgegennehmen. Wacom wurde von einer unabhängigen Jury ausgewählt, bestehend aus zwei Bankexperten und zwei Consultants, die verschiedene Kriterien berücksichtigten, darunter Innovation und Kundennutzen.

Weiterlesen

Das LCD-Unterschriften-Pad STU-520 mit seinem breiten Farbdisplay ist das Flaggschiff der Unterschriften-Produktreihe von Wacom. Bei vielen Banken in Europa erfolgreich integriert, darunter der spanische Sparkassenverband CECA, die Alior Bank in Polen und die Banca Intesa in Italien, ist Wacom heute ein etablierter und zuverlässiger Partner des Bankensektors, wo Kosteneffizienz und Sicherheit von entscheidender Bedeutung sind. Durch die Archivierung von papierlosen Transaktionen können die Banken Kosteneinsparungen erzielen und ihren Kunden einen innovativen und hervorragenden Service bieten.

Wacom ausgezeichnet durch Frankreichs nationale Föderation vertrauenswürdiger dritter Parteien

Wacom hat von der französischen FNTC (Fédération Nationale des Tiers de Confiance) eine Auszeichnung erhalten. Jedes Jahr erhalten die besten, im privaten Sektor entwickelten Anwendungen „Trusted Third Party Innovation Awards“.

Zum zehnten Jahr in Folge wurden die „Third Party Innovation Awards“ abgehalten. Wieder rückten Projekte und Lösungen aus dem Bereich des elektronischen Datenaustauschs – ein wesentlicher Wachstumsfaktor für die digitale Wirtschaft – in den Vordergrund und empfingen Preise. Präsentiert von Frankreichs nationaler Föderation vertrauenswürdiger dritter Parteien bei der „Confidence in the Digital Economy Awards“-Zeremonie („Vertrauen in die digitale Wirtschaft“-Auszeichnungen) in Paris sind sie zur Unterstützung, Förderung und Belohnung von Produkten gedacht, deren Merkmale und Eigenschaften einen hervorragenden Beitrag zur Schaffung einer sicheren technologischen Umgebung leisten und hierdurch das Vertrauen von Anwendern, die in elektronischen Datenaustausch treten, aufbauen helfen.

Weiterlesen

Digitale Unterschriften-Pads von Wacom errangen in diesem Jahr den „Grand Prix“, die höchste Anerkennung bei den „Trusted Third Party Innovation Awards“. Wesentliche Merkmale, die digitale Tabletts von Wacom herausheben, umfassen:

  • Praktische Vorteile sowohl für Privatnutzer als auch für Firmen, wie zum Beispiel papierloses Unterzeichnen von Verträgen
  • Qualität hinsichtlich technischer Zuverlässigkeit von Hard- und Software
  • Rentabilität nach Einführung digitaler Unterschriften-Pads
  • Übereinstimmung mit dem rechtlichen und regulatorischen Umfeld
  • Integration mit Informationssystemen von Kunden: unkompliziert und extrem einfacher Rollout

Wacom Unterschriften-Pads, wie das STU-520, rücken die Vision einer papierlosen Umgebung in greifbare Nähe. Dennoch bewahren sie die natürliche Geste des Unterschreibens. Ob es sich um das Unterzeichnen von Verträgen am Schalter, um Verwaltungsangelegenheiten oder Zahlungsvorgänge handelt, sie stellen heute ein Medium für ein ausgereiftes digitales Unterschriftensystem dar, das für Kunden und Anbieter gleichermaßen störungsfrei arbeitet.

Weitere Informationen zu FNTC gibt es hier

sign&save im Jahr 2012 unter den besten Produkten für mittlere Unternehmen

Die erste plug&play-Unterschriftenerfassungslösung von Wacom sign&save wurde unter mehr als 2500 Nominierungen in ihrer Kategorie zu einem der besten Produkte des Jahres für kleine und mittlere Unternehmen gekürt. sign&save erhielt die Auszeichnung „Innovationspreis-IT BEST OF 2012“ in der Kategorie Office-Management von der deutschen Interessengemeinschaft „Initiative Mittelstand“. Dieser Preis ist bereits die zweite Auszeichnung für sign&save nach dem spanischen PC World Award.

Seit 2004 unterstützt die „Initiative Mittelstand“ kleine und mittlere Unternehmen im ganzen Land und belohnt die besten, speziell für den Mittelstand geschaffenen IT-Lösungen und -Produkte mit dem: „INNOVATIONSPREIS-IT“. Mit dem Preis sollen Unternehmen aller Größenklassen dauerhaft dazu ermutigt werden, IT-Innovationen zu entwickeln, um den täglichen Arbeitsfluss für kleine Unternehmen zu vereinfachen.

Weiterlesen

Die Jury, der Professoren, Wissenschaftler, Branchenvertreter und Journalisten angehörten, bewertete die eingereichten Produkte und Lösungen nach festgelegten Kriterien, wie zum Beispiel Innovation (Neuheit, Produktreife und Zukunftsorientierung), Mittelstandseignung (Relevanz für kleine und mittlere Unternehmen, Praktikabilität und Implementierung) und Vorteile (erkennbare Vorteile, Auswirkung auf Profitabilität, Effizienz). sign&save erfüllte alle Kriterien und überzeugte die 100 Juroren vollständig:

  • Innovation: Mit sign&save bietet Wacom ein einzigartiges und innovatives Tool zur Unterschriftenerfassung.
  • Eignung: 1,2,3 – Software installieren, Unterschriften-Tablett an PC anschließen, unterschreiben – so einfach geht es. sign&save ist speziell für die Anforderungen kleinerer Unternehmen entwickelt und ist in zwei Versionen, für stationäre und mobile Anwendung, erhältlich.
  • Vorteile: sign&save ermöglicht die Realisierung eines papierlosen Büros, auch wenn im Geschäftsablauf Unterschriften geleistet werden müssen. So kann die Arbeitseffizienz gesteigert werden, weil man sich nicht mehr um die Verwaltung von Papierdokumenten kümmern muss, wodurch Zeit und letzten Endes Geld gespart wird.

„5 Star Award“ von PCWorld für sign & save

PCWorld, eines der weltweit führenden Computermagazine, dessen Schwerpunkt die Bewertung von Software und Hardware ist, testete kürzlich sign&save, die erste Plug&Play-Unterschriftenlösung von Wacom. Das Produkt und seine Vorteile für Unternehmer ebenso wie kleine und mittelständische Unternehmen konnten das Magazin überzeugen. sign&save erhielt Bestnoten und wurde mit dem „5 Stars Award“ ausgezeichnet:

„In einer immer stärker digitalisierten Welt ist es mühsam, für Unterschriften nach wie vor Papierdokumente zu verwenden.

Eine mögliche Lösung ist ein elektronischer Personalausweis mit digitaler Unterschrift (unter Verwendung eines Kennwortsystems). Diese eignet sich jedoch ehrlich gesagt nur für elektronische Dokumente und dient eher zur Unterzeichnung von Transaktionsdokumenten.

Weiterlesen

Die Alternative von Wacom ist ein Unterschriften-Pad, ein Gebiet, auf dem das Unternehmen umfangreiche Erfahrungen hat. Dieses dient allerdings ausschließlich zur Aufnahme handschriftlicher Unterschriften und deren direkter Abbildung in elektronischen, digital gespeicherten Dokumenten ohne Einsatz von Papier.

Wacom bietet in seiner sign&save-Palette zwei Modelle, das STU-500, das wir getestet haben, und das STU-300, ein 100 Euro günstigeres, kleineres Mobilmodell für unterwegs. Beide ermöglichen dir, Dokumente im PDF-Format direkt auf dem Computer zu unterschreiben, ohne diese erst ausdrucken, unterschreiben und dann wieder einscannen zu müssen.

Das von uns getestete Pad hat ein monochromes Display mit einer Größe von 10,2 x 7,6 cm (5 Zoll in der Diagonalen) und einer Auflösung von 640 x 480, das nicht nur elektronische Unterschriften in Echtzeit aufnimmt, während wir mit dem Stift schreiben, sondern auch andere Inhalte und dein Firmenlogo anzeigen kann. Die Größe reicht für jede Unterschriftenlänge bequem aus, ohne dass der Stift an den Rändern stottert, wie es bei anderen tragbaren Geräten der Fall ist, wie sie z. B. von Kurieren eingesetzt werden. Dieses Modell wurde für die Verwendung am Kundenschalter entwickelt und ist ein wenig größer als die mobile Version. Es erwies sich jedoch im Test als ausreichend kompakt, um es bei Bedarf auch zusammen mit einem Laptop zu transportieren. Was wir vermissten waren Kensington-Schlösser.

Zum Unterschreiben verwendest du den zugehörigen Eingabestift, der dank elektromagnetischer Resonanztechnologie ohne Batterien auskommt und mit bis zu 512 Druckstufen ein Höchstmaß an Genauigkeit und Natürlichkeit sicherstellt. Zudem können die biometrischen Eigenschaften jeder Signatur, wie Druck und Geschwindigkeit der Stiftführung, zu Sicherheitszwecken aufgezeichnet werden.

Du benötigst die enthaltene Software (sign I pro PDF) für die Aufzeichnung von Unterschriften und Zertifizierung von PDF-Dokumenten. Es können beliebige PDF-Dateien verwendet werden. Diese werden zertifiziert, um den Grund für die Unterschrift kenntlich zu machen, was sowohl auf dem Tablett als auch im unterschriebenen Dokument zu sehen ist. Auch wird auf dem Bildschirm des Pads in einem Extrafenster der gesamte Inhalt des Dokuments dargestellt. In unserem Fall haben wir das Cover für unser Schwestermagazin IDG TechStyle unterschrieben, zum Beispiel um die abschließende Freigabe für das Design zu erteilen.

Nachdem das Dokument unterschrieben wurde, kann es problemlos mit Adobe Reader geöffnet werden. Wir empfehlen, eine Liste vertrauenswürdiger Zertifikate zur automatischen Validierung der unterzeichneten Dokumente herunterzuladen und uns das Unterschriftenfeld zu zeigen, auf dem wir die Gültigkeit der Unterschrift prüfen können, wenn das Dokument nachträglich geändert wird.

Kurz gesagt, handelt es sich um eine praktische Lösung, mit dem die Verwendung von Papier für Unterschriften vermieden werden kann.

Von der deutschen Bundesdruckerei empfohlene Wacom-Unterschriftenprodukte 

Auch die deutsche Bundesdruckerei empfiehlt neben anderen die Unterschriftenlösungen von Wacom. Die empfohlenen Unterschriften-Tabletts eigenen sich beispielsweise für die papierlose Ausstellung elektronischer Reisepässe und Personalausweise im Einwohnermeldeamt. Die Ausstellung eines neuen Reisepasses oder Personalausweises erfordert zahlreiche Unterschriften des Inhabers, was mit einer großen Menge an Papier verbunden ist: Ein großes Potenzial, Papier, Zeit und Geld einzusparen.

Als Produkte empfehlen wir hier die Unterschriften-Pads STU-300, STU-500 und STU-520 sowie das neue Unterschriften-Display DTU-1031 von Wacom. Anstatt eine Unterschrift auf Papier zu leisten, unterschreibt der Antragsteller direkt auf dem Bildschirm des Unterschriften-Pads. Wenn die verwendete Software biometrische Daten bereitstellt, zeichnet das Unterschriften-Gerät auch den Druck, die Geschwindigkeit und die Beschleunigung des Stifts während der Unterschrift auf, um ein individuelles Profil jedes Unterschreibenden zu erstellen, anhand dem die Unterschrift verifiziert und authentifiziert werden kann.

Weiterlesen

Neben den Unterschriftenlösungen werden von der Bundesdruckerei auch die interaktiven Stift-Displays aus der PL-/DRU-Serie für interessierte Behörden empfohlen. Durch die Vermeidung von Papier senken die Unterschriften-Pads von Wacom die Betriebskosten. Sie werden bereits heute von Einwohnermeldeamt, Polizei und anderen Behörden für eine weitgehend papierlose Verwaltung eingesetzt. Beispielsweise nehmen das Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten in Berlin und das Einwohnermeldeamt der Stadt Erding in Bayern alle geleisteten Unterschriften über ein Unterschriften-Pad direkt elektronisch auf, was das Verfahren für Mitarbeiter und Antragsteller deutlich vereinfacht. Die Angelegenheit lässt sich so sehr viel schneller abwickeln, was auf der einen Seite die Wartezeit für den Bürger und die Arbeitszeit für den Mitarbeiter verkürzt und auf der anderen Seite den Ausdruck und die traditionelle Archivierung unnötig macht.

Fiducia hat SOFTPRO SignDoc freigegeben

Der größte deutsche IT-Dienstleister in der genossenschaftlichen Finanzgruppe hat SOFTPROs Software die Unbedenklichkeit hinsichtlich der sicherheitstechnischen Richtlinien der Fiducia IT AG bestätigt.

SignDoc, SOFTPROs Software für elektronisches Unterschreiben, erfüllt die Sicherheitsanforderungen der Volks- und Raiffeisenbanken. Fiducia IT AG, der größte IT-Dienstleister in der genossenschaftlichen Finanzgruppe bestätigte das Prüfungsergebnis in einer entsprechenden sicherheitstechnischen Zulassung für SOFTPRO.

Weiterlesen

SignDoc in der aktuellen Version 3.1 wurde die Unbedenklichkeit der Installation und Anwendung auf der Win XP Workstation, dem individuellem Win2003 Anwendungsserver der Bank (BAS) und der agree Vista Workstation im Fiducia Umfeld bescheinigt. Die sicherheitstechnische Verifizierung der Fremdsoftware wurde für diese Anwendungsumgebungen erfolgreich abgeschlossen. Die breite Anwendung elektronischer Unterschriften in Verbindung mit SignPads bei Sparkassen in Spanien hat vor kurzem den angesehenen Innovationspreis des deutschen Bundesverband IT-Sicherheit e.V. (TeleTrusT) erhalten. Kreditunionen können mit sofortiger Wirkung in den Genuss der Vorteile des Erfassens und Bearbeitens von handschriftlichen Unterschriften ohne Papier in einer zertifizierten, sicheren Umgebung gelangen.

SignDoc ist nicht die erste Software von SOFTPRO, der es gelang, die strikten Sicherheitsanforderungen zu erfüllen. SOFTPROs Lösung für automatisches Vergleichen von Unterschriften bei papierbasierten Zahlungsvorgängen – SignPlus, auch als FraudOne in den amerikanischen Ländern vermarktet – hat ebenfalls seit mehreren Jahren die Zulassung über dieselbe Sicherheitsverifizierung. Diese neue Zulassung bestärkt SOFTPRO im Bestreben, weiterhin sichere Software für den Bankensektor zu entwickeln. SignPlus wurde bereits bei mehreren Instituten zusammen mit Fiducia erfolgreich eingeführt.

Fiducia legt Wert auf sorgfältige Sicherheitsverifizierung aller Fremdsoftware wie die von SOFTPRO und zwar aus offensichtlichen Gründen: Workstations in Banken können nur auf sichere Weise betrieben werden, wenn jede bei der Station verwendete Komponente als sicher betrachtet werden kann. Verschiedene andere IT-Dienstleister – ob mit Sitz in Deutschland oder im Ausland – verlassen sich auf die Empfehlungen einer Sicherheitsverifizierung durch Fiducia. Daher ist für einen Software-Hersteller wie SOFTPRO eine erfolgreiche Sicherheitsprüfung ein positives, den Markt der Kreditgenossenschaften in Deutschland überschreitendes Signal.

Back to top
A+ A-