Funktionsweise unserer Stifte

Zeichnen, Schreiben und Unterschreiben auf dem Computer leicht gemacht

Jeder weiß, wie es sich anfühlt, auf Papier zu schreiben. Es ist mühelos, natürlich und wurde von Kindheit an geübt. Aber während ein einfaches Stück Papier automatisch Dinge verarbeitet, wie wo der Stift angesetzt und wie hart er aufgedrückt wurde, ist eine digitale Nachahmung dessen viel komplexer.

So machen wir es möglich

Durch die Kombination von empfindlichen Sensoren, ausgefeilten Algorithmen und überaus schneller Datenübertragung bietet Wacom Ihnen digitale Stifte, deren Handhabung sich so natürlich anfühlt, als würden Sie auf Papier schreiben, zeichnen oder unterschreiben.

Dank unserer patentierten EMR-Technologie (elektromagnetische Resonanztechnologie) funktionieren unsere elektronischen Stifte ohne Kabel oder Batterien.

Wie kann ein elektronischer Stift ohne Batterien oder Stromkabel funktionieren? Das grenzt ja an Zauberei!

Bei unserer EMR-Technologie erfolgt viele Male pro Sekunde eine Umschaltung zwischen 2 Betriebsmodi. Zunächst gibt es den Energiemodus, in dem der Sensor ein Magnetfeld erzeugt und eine Frequenz übermittelt, die der Stift aufgreift. Dadurch wird Energie drahtlos auf den Stift übertragen, etwa wie eine Stimmgabel eine Klaviersaite zum Schwingen bringt, ohne sie zu berühren. Nachdem der Stift auf diese Weise Energie erhalten hat, leitet er diese Energie als Funkfrequenzsignal durch den Stiftschaltkreis weiter. An diesem Punkt hört der Sensor mit der Übermittlung auf und schaltet in den Wahrnehmungsmodus. Der Sensor kann dann wahrnehmen, dass sich der Stift oberhalb des Sensors befindet. Durch Messung der Signalstärke an mehreren Punkten des Sensors kann während des Betriebs mit hoher Präzision ermittelt werden, wo sich der Stift befindet, wann die Stiftspitze heruntergedrückt wird und wie stark der angewendete Druck ist.

Manche unserer Stifte sind sogar mit Seitenschaltern und einem Radierer ausgestattet, die sich zu jedem Zeitpunkt, an dem sich der Stift in der Nähe des Sensors befindet, aktivieren lassen. Der große Vorzug dieser Technologie liegt darin, dass die Energie durch LCD-Displays und Schutzoberflächen fließen kann, ohne dass externe Stromquellen erforderlich sind. Es gibt also keine entladenen Batterien oder verdrehte, beschädigte Stromkabel, die Sorgen bereiten.

Zusammen mit dem hohen Qualitätsniveau unserer Produkte ergibt diese Technologie ein branchenweit führendes Maß an Genauigkeit und Langlebigkeit.

Was die Erfassung von Unterschriften angeht, so liegen die Vorteile auf der Hand: Wir können unsere Displays mit einer robusten Glasoberfläche schützen, sodass unsere Unterschriften-Pads auch nach Hunderten oder Tausenden von Unterschriften immer noch wie neu aussehen und reibungslos funktionieren. Da sich in dem Stift keine Batterien befinden und keine Stromkabel angeschlossen sind, die verdreht und beschädigt werden könnten, sind Unterschriften-Pads von Wacom wartungsfrei.

Mit einem Stift, der sich auf einem Bildschirm ganz nach Ihren Vorstellungen bewegt, können Sie mit unseren interaktiven Stift-Displays ohne Probleme Diagramme zeichnen oder Anmerkungen festhalten. Dank Ihrer natürlichen Hand-Augen-Koordination führen Sie den Stift exakt an den gewünschten Punkt, und der Cursor bewegt sich unmittelbar darunter, selbst wenn der Stift nicht auf der Oberfläche aufliegt. Wenn Sie die Stiftspitze dann auf den Bildschirm drücken, erkennt der Computer dieses Signal als Mausklick. Ein doppeltes Tippen mit dem Stift entspricht einem Doppelklick. Wenn Sie eine Anwendung mit Zeichenwerkzeugen verwenden, können Sie mit dem Wacom-Stift so präzise zeichnen wie auf Papier. Die Anwendung ist kinderleicht. Und da Ihre Augen den Stift direkt leiten, lässt sich die benutzte Software schnell und einfach bedienen.

Schon seit geraumer Zeit bemühen wir uns mit unseren elektronischen Stiften, digitale und reale Welt stärker als bisher in Einklang zu bringen. Wenn Sie einen Wacom-Stift in die Hand nehmen, erkennen Sie, wie weit wir auf dem Weg zu diesem Ziel schon fortgeschritten sind.

Welche Unterschiede bestehen zwischen der EMR-Technologie von Wacom und anderen Arten der Stift-Eingabe?

Viele alternative Stifttechnologien, die bei Unterschriften-Pads und Stift-Displays zum Einsatz kommen, reagieren auf Fingerberührungen. Für Stifteingabegeräte kommen Touchscreen-Technologien wie resistive, kapazitive und optische Technologien zum Einsatz, doch ihr Design ist auf menschliche Finger ausgelegt, sodass bei der Erfassung von Stiftdaten Einschränkungen in Kauf zu nehmen sind.

Vergleich zwischen Wacom EMR und

Wie können
wir Ihnen helfen?

Klicken Sie unten, wenn Sie allgemeine Fragen haben oder Informationen zu Wacom Business Solutions Produkte.

  • Eigenhändige elektronische Unterschriften verstehen

    Weitere Infos

  • Downloads

    For product data sheets and the latest drivers for your Wacom signature pad, click below.

    Downloads

  • Kontakt

    Weitere Infos

Back to top
A+ A-