09:00 - 09:45 UTC, 17. November

KISEKI ART: Kunst findet sich auch in den Spuren ihres Entstehungsprozesses – was entsteht, wenn sie sichtbar gemacht werden?

Es tut uns leid! Diese Session ist beendet. Schau später noch mal vorbei, um dir eine Aufzeichnung der Session anzusehen.
Japanisch, Simultanübersetzung ins Englische verfügbar
Online-Stream und auf der Bühne in:Tokio

Worin liegt der Wert eines Kunstwerks – nur im fertiggestellten Werk oder vielleicht auch im Prozess seiner Produktion? Das Projekt „KISEKI ART“ zur Visualisierung des Entstehungsprozesses von Kunstwerken ist ein gemeinsames Forschungsprojekt von Wacom, Preferred Networks und CELSYS. „Ink-Daten“ aus den Bewegungen von Stiftspitzen beim Zeichnen von Illustrationen werden erfasst, zur Analyse der Häufigkeit des Vorkommens bestimmter Merkmale in KI eingegeben und als völlig neue Form künstlerischen Ausdrucks wieder ausgegeben. Dieses Projekt eröffnet neue kreative Möglichkeiten und Erfahrungen. In dieser Session wird die Zusammenarbeit zwischen Illustratoren, KISEKI ART und Vertretern analoger Ausdrucksformen beleuchtet. Werke, die durch digitale Daten entstanden sind, die aus analogen Daten umgewandelt wurden, werden wiederum auf eine analoge Ausdrucksform reflektiert und setzen so eine Reihe von Prozessen in Gang, die zu unerwarteten Aha-Erlebnissen führen. „KISEI“ sind Spuren, die in dem Projekt als Form sichtbar gemacht werden. Wie wirken sich diese neu gewonnenen Spuren auf die menschliche Wahrnehmung aus?