07:30 - 08:00 UTC, 17. November

"One Million Animator Challenge"  Eine vom SDGS initiierte Kooperation zwischen Industrie und Ausbildungsinstituten

Japanisch, Simultanübersetzung ins Englische verfügbar
Online-Stream und auf der Bühne in:Tokio

Die „Initiative für eine Million Animatoren (zur Erreichung von Branchenzielen zur nachhaltigen Entwicklung durch die Zusammenarbeit mit der Wissenschaft)“ geht zurück auf das Sasayuri Animation Training Center unter der Leitung von Hitomi Tateno, einer professionellen Animatorin. Der Grundgedanke für diese Initiative wird in drei Schritten erläutert: die Zielsetzung des Sasayuri Training Center, das Ausbildungsprogramm für Animatoren am Center und der Versuch, die Ausbildung von Animatoren in Japan stärker in Einklang zu bringen mit nachhaltigen Entwicklungszielen.

Das Sasayuri Animation Training Center ist aus dem Wunsch hervorgegangen, die Branche mit qualifizierten Animatoren versorgen zu können. Sasayuris Ausbildungsprogramm hat sich als sehr effektiv in der Schulung von Animatoren mit außergewöhnlichen Fähigkeiten erwiesen. Ziel ist es, einer Million Menschen in der Welt mit Hilfe von Video-Lernprogrammen und Lehrbüchern das Können professioneller Animatoren zu vermitteln.

Teil des Ausbildungsprogramms ist die schrittweise Vermittlung des japanischen Kanons für das Zeichnen von Animationen, das präzise Zeichnen von Linien mit einer Toleranz von 0,05 mm und eine breite Palette von Bewegungsanimationen. Dem Ausbildungszentrum zufolge sollten angehende Animatoren diese soliden Grundlagen beherrschen, um darauf ihre berufliche Laufbahn aufbauen zu können.

Damit Japans kommerzielle Animationsbranche die Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) besser erfüllen kann, sollten keine Mühen gescheut werden, um die Kompetenzen der Animatoren, die im vorgelagerten Bereich der Branche arbeiten, zu erweitern. Viele Animationsschulen in Japan unterstützen diese Bemühungen. Zu Beginn ihrer beruflichen Laufbahn arbeiten Animatoren in der Regel zwei Jahre als Trainee. Diese Zeitspanne muss durch die verstärkte Nutzung des genannten Ausbildungsprogramms und einer vom Ausbildungszentrum angebotenen Prüfung zur Zertifizierung der Kompetenzen von Animatoren auf null reduziert werden.