14:30 - 15:00 (UTC+09:00), 17. November

Demonstrationsprojekt für das elektronische Wahlsystem mithilfe von Stift-Displays

Es tut uns leid! Diese Session ist beendet. Schau später noch mal vorbei, um dir eine Aufzeichnung der Session anzusehen.
Japanisch, Simultanübersetzung ins Englische verfügbar
Online-Stream und auf der Bühne in:Tokio
Die Wahlen sollten von der Stimmabgabe bis hin zum Auszählen der Stimmzettel reibungslos durchgeführt werden – das erwarten die Menschen in der Regel. Aufgrund der zunehmenden Komplexität des japanischen Wahlsystems kommt es tatsächlich häufig zu Wahlfehlern, die überall in Japan auftreten. Vor allem Fehler auf den Stimmzetteln können ausschlaggebend sein, da sie das Wahlergebnis beeinflussen können. Unter diesen Umständen wurden die technischen Anforderungen für die Entwicklung eines elektronischen Wahlsystems im Jahr 2020 überarbeitet. Bis dahin waren für die Einführung eines elektronischen Wahlsystems eigens hierfür eingerichtete Terminals erforderlich. Nach dieser Änderung der Vorschriften ist die Verwendung von Universalgeräten wie handelsüblichen Tablets jetzt zu diesem Zweck gestattet. Im Rahmen eines Demonstrationsprojekts wurden die Mitglieder des Schülerrats einer Junior High School mithilfe von Stift-Displays als Universalgerät elektronisch gewählt. Der Redner erklärt dann mögliche Vorteile und Herausforderungen bei der elektronischen Abstimmung aus der Perspektive eines Wahlleiters, der das reale System der Wahl von Politikern durchführt.